Datum: 
19.06.2014

Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland

Die Jugendherberge Gstaad Saanenland feiert Eröffnung

Am Wochenende vom 14./15. Juni 2014 eröffnete die Jugendherberge Gstaad-Saanenland nach 14 monatiger Bauzeit Ihre Türen.

Nach dem 2011/2012 durchgeführten Architekturwettbewerb, aus dem Bürgi Schärer Architektur Planung AG aus Bern als Sieger hervorging, konnte im Frühling 2013 mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Wie bereits bei der Jugendherberge Interlaken, wo HMS Architekten und Planer AG Spiez/Unterseen im Auftrag von, von allmen architekten ag, die Bauleitungsarbeiten ausgeführt hat, wurden wir auch in Gstaad-Saanenland, diesmal im Auftrag von Bürgi Schärer Architektur und Planung AG, für die Bauleitungsarbeiten beauftragt.

Die 10-Millionen-Jugi bringt der Region 25‘000 zusätzliche Logiernächte und ist nach der Eröffnung der Jugendherberge Interlaken bereits die zweite Neueröffnung innerhalb von zwei Jahren im Berner Oberland. Die Jugendherberge Gstaad-Saanenland ist im höchsten ökologischen Standard Minergie-P-Eco erbaut und passt sich mit seiner leicht asymmetrischen Form und dem Einsatz von Materialien wie Holz und Beton bestens den Region typischen Häusern an.

Die neue Jugi bietet insgesamt 158 Betten bestehend aus Doppel- bis Sechserzimmern, 74 Betten sind hindernisfrei, 90 Betten sind zudem in Zimmereinheiten mit eigenem Bad untergebracht.

Wie alle Um- und Neubauten der Schweizerischen Jugendherberge entspricht auch dieses Gebäude den höchsten Standards eines nachhaltigen Bauens in gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Sicht.

Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland Eröffnung Jugendherberge Gstaad Saanenland