Datum: 
29.06.2017

Wohnüberbauung Herreney, Interlaken

Baufortschritt, erstes Haus dicht...

29.06.2017

Die Rohbauarbeiten von drei Gebäuden sind nun abgeschlossen. Bei einem Gebäude sind die Fenster montiert, ist das Flachdach in Arbeit und die vorgehängten Fassaden werden erstellt.

Die Einstellhalle und der Luftschutzraum der anderen Gebäude sind ebenfalls beendet und beim ersten Haus wurde bereits mit der Haustechnikinstallation begonnen.

Bald wird ein Kran umgestellt und die Aushubarbeiten für die weiteren Häuser können beginnen. Anschliessend kann die Fundation von Haus sechs in Angriff genommen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.05.2017

Erfreulicherweise schreiten die Rohabuarbeiten trotz erhöhtem Grundwasser planmässig voran.

Um das Grundwasser senken zu können, wurden Filterbrunnen gebort und die Grundwasserabsenkung wurde in Betrieb genommen.

Bei den Häusern entstehen bereits die Mauern der Obergeschosse, mit dem Ziel, den Rohbau des ersten Hauses im Mai abzuschliessen.

Auch die erste Einstellhalle ist im Rohbau fertiggestellt.

Während den kommenden Wochen werden weitere Bodenplatten erstellt.

 

 

 

 

 

 

 

 


17.02.2017

Nach verlängerter Winterpause wurden die Rohbauarbeiten wieder aufgenommen.

Die Bodenplatten und Wände der Autoeinstellhallen sind in Arbeit und die erste Decke über den Autoeinstellhallen wird betoniert.

Es entstehen die Betonwände und das Mauerwerk des Untergeschosses der beiden ersten Gebäude.

Die Schalung für die ersten Decken über dem Untergeschoss wurde verlegt.

Dank den momentan milden Temperaturen, kann ein täglicher Baufortschritt verzeichnet werden.

 

 

 

 

 


15.12.2016

Es entstehen auf über 21'000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche 175 Wohneinheiten, eine Hälfte zur Miete, die andere Hälfte zum Eigentum. In der ersten Etappe werden 84 Miet- und Eigentumswohnungen mit normalem Ausbaustandard erstellt. Für den Rohbau der ersten Etappe rechnet man etwa eineinhalb Jahre Bauzeit; für die Umgebungsarbeiten und den Ausbau nochmals ein Dreivierteljahr.

Mit dem Spatenstich vom 12. Oktober 2016 haben die Erdarbeiten begonnen. Fortlaufend wurden die Baustelleninstallationen erstellt und am 15. November 2016 der erste Kran montiert. Seither schreiten die Rohbauarbeiten planmässig voran und das anhaltend schöne Wetter wird für die weiteren Aushubarbeiten voll ausgenutzt.