Neubau

Wohnüberbauung Schürmatt

Thierachern

Charakter der ländlichen Architektur

Die rund 10‘000 m2 grosse Wohnüberbauung mit 31 Wohneinheiten gliedert sich in zwei Bereiche. Die grosszügig gestalteten 6-Familienhäuser entlang der Blumensteinstrasse übernehmen den ortsbildtypischen Charakter der ländlichen Architektur des Dorfes Thierachern. Die Einzelbauten an der Hangkante, unterhalb des denkmalgeschützten alten Schulhauses, bieten den nötigen individuellen Lebensraum. Der zwischen diesen Bereichen entstehende Siedlungsraum bietet grosszügige Grünflächen mit natürlicher Parkatmosphäre. Das obere Plateau, erschlossen über den Schürmattweg, bildet mit dem 3-Familienhaus und dem freistehenden Einfamilienhaus den westlichen Siedlungsabschluss.

Das architektonische Gesamtkonzept ist geprägt durch die Siedlungsanordnung sowie durch die klar strukturierte Fassadengestaltung mit Schrägdächern. Die Fassaden sind im flacheren Terrain in einem natürlichen Sandton verputzt oder im Bereich der Hangkante und dem Plateau in lasiertem Holz gehalten.

Wohnüberbauung Schürmatt

Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt Wohnüberbauung Schürmatt